Wie alles begann…

Vor einigen Jahren hat ein befreundetes Paar mich an einem weinseligen Abend  gefragt, ob ich ihre Trauungszeremonie gestalten würde. Als Bauchmensch habe ich natürlich sofort zugesagt. Als ich die Zeremonie dann endlich halten durfte, waren die Weichen gestellt. Ich fühlte mich angekommen und wusste, dass ich diese Herzensaufgabe niemals wieder loslassen möchte.

Für mich ist schon seit meinen ersten Schritten als freie Rednerin klar gewesen, dass diese Aufgabe nie zu einem Job werden soll. Jedes meiner Paare wächst mir während der gemeinsamen Vorbereitung ans Herz. Deshalb nehme ich mir gerne sehr viel Zeit um die individuellen Wünsche ganz nach dem Gusto der Lovebirds in die Rede einzuplanen. Aus diesem Grund habe ich mich von Anfang an dafür entschieden, nur wenige Hochzeiten pro Jahr durchzuführen.